Corona

Liebe Mitglieder,

wie ja allgemein bekannt sein dürfte, darf der Schieß- und Trainingsbetrieb trotz Kontaktbeschränkung bedingt und unter strengen Vorgaben wieder aufgenommen werden.
Nach einigen Telefonaten mit dem Kreisschützenverband und den verantwortlichen Behörden des Landkreises Peine steht dem nachfolgenden Konzept zur Wideraufnahme des Schießbetriebes nichts mehr entgegen.
Jedem dürfte natürlich bewusst sein, das der Schießbetrieb wie bisher, erst einmal nicht stattfinden kann. Es gibt im Landkreis Peine viele Schützenvereine, die sich auf Grund der hohen Auflagen dazu entschieden haben den Schießbetrieb vorerst bis zum Herbst auszusetzen.
Unser Konzept bezieht sich vorerst nur auf den Großkaliberschießbetrieb.
Es kann ab Montag den 08.06.2020 wieder geschossen werden.
Sollten die Kontaktbeschränkungen von der Regierung weiter gelockert werden,
wird auch ein Konzept für das Freitagsschießen folgen.
Auf Grund der Abstandsregelungen können wir immer nur die Schießstände 2 und 4 belegen, daher gibt es auf unserer Webseite ein Standbuchungsportal das ihr unter Aktuelles findet und ab sofort genutzt werden kann. Dort könnt Ihr für Montags bzw. Mittwochs einen Stand für 45 min buchen. Diese Schießzeit ist zwingend einzuhalten, eine Verspätung hat automatisch eine Verkürzung der Schießzeit zur Folge. Es ist pro Schießtag für jeden Schützen nur ein Termin buchbar. Sollte jemand Erkältungssymptome etc. aufweisen ist von einer Buchung abzusehen bzw. ein bereits gebuchter Termin wieder freizugeben.

Ablauf:
1. Die Buchung ist jederzeit, jedoch spätesten bis 15 Uhr des jeweiligen Schießtages möglich
2. Um größere Kontakte unter den Schützen zu vermeiden, bitte frühsten 10 min vor der gebuchten    Schießzeit erscheinen
3. Das Vereinsheim ist erst nach Aufforderung der Schießaufsicht zu betreten  
4. Beim Betreten des Aufenthaltsraumes ist ein Mundschutz zu tragen
5. Die Hände im Eingangsbereich  gründlich desinfizieren
6. Nach Anmeldung bei der Schießaufsicht ist der Schießstand sofort zu belegen
7. Die 45 min Schießzeit beinhalten das Ein- und Auspacken der Waffen, sowie das Desinfizieren des benutzten Schießtisches und der eventuell genutzten Vereinswaffe
8.Das Vereinsheim ist pünktlich zu verlassen um Platz für den nachfolgenden Schützen zu machen
9. Der Aufenthalt im Vereinsheim sowie der Ausschank von Getränken ist bis auf weiteres untersagt
10. Die Toilettennutzung ist selbstverständlich möglich, jedoch von jedem Nutzer im Anschluss zu desinfizieren

 

Bitte habt Verständnis dafür, dass auf Grund der eingeschränkten Kapazität ein Schießtag sehr schnell ausgebucht sein kann, daher haben wir vorerst auch zusätzlich den Montag im Angebot.
Gäste sind im Moment nicht möglich.
Auch der bisherige Aufsichtsplan verliert bis auf weiteres seine Gültigkeit.
Da ich als 1. Vorsitzender (Betreiber) verantwortlich für die Einhaltung und Umsetzung aller Vorschriften und Sicherheitsmaßnahmen bin, ist den Anordnungen der Schießaufsicht zwingend Folge zu leisten.
Sollte sich dennoch jemand nicht an die Regeln für ein sicheres Miteinander halten, behalten wir uns vor, einen Standverweis und eine Sperrung für weitere Standbuchungen auszusprechen.
Da auch Kontrollen des Ordnungsamtes möglich sind, weisen wir darauf hin, dass auch Schadensersatzansprüche auf den/die  Verursacher zukommen können.
Wir alle hoffen, dass diese Maßnahmen uns nicht allzu lange begleiten werden
und wir wieder in eine Normalität zurückkehren können.
Sobald sich etwas ändert werden wir Euch natürlich schnellstmöglich informieren.

Der Vorstand